Die Berufsbezeichnungen "Sachverständiger" und "Gutachter" sind gesetzlich nicht geschützt. Umso wichtiger ist es für jeden Gutachter-Auftraggeber, die Qualfikation und die Qualitätssicherung "seines" Sachverständigen kritisch zu hinterfragen. Fehlerhafte Gutachten können zu hohen Vermögensschäden führen.

Nach einem Aufbau-Studium bei dem bundesweit renomierten Ausbildungsinstitut, der Wertermittlungs- Forum Akademie, Sinzig (Inhaber Dr.-Ing. H.O. Sprengnetter) habe ich die Abschlussprüfung zum "zertifizierter Sachverständiger für die Markt- und Beleihungswertermittlung von Standardimmobilien ZIS Sprengnetter Zert (S) gem. DIN EN ISO/IEC 17024 - Reg.Nr. 0901-006" absolviert.

Die WF-geprüften Sachverständigen müssen regelmässig ihre persönliche Eignung nachweisen (alle 6 Jahre wird durch eine erneute Prüfung der aktuelle Wissensstand überprüft). Zudem unterliegen diese Sachverständigen einer ständigen Überwachtung (jäärliche stichprobenhafte Kontrolle von Arbeitsproben) und sind zu regelmässiger Weiterbildung, Qualitätssicherung und hinreichender Haftflichtversicherung verpflichtet.
Der hohe Standard der Qualitätssicherung und des Images des WertermittlungsForums ist auch daran abzulesen, dass dieses auch Inhaber einer der beiden in Deutschland von der Trägergemeinschaft für Ak- kreditierung GmbH (dessen Träger der Bund, die Bundesländer und die deutsche Wirtschaft sind) akkredi- tierten Zertfizierungsstellen für Personalzertfizierung von Bewertungssachverständigen nach der DIN EN ISO/IEC 17024 ist.

(siehe Näheres unter www.sprengnetter.de)



Geprüft & überwacht durch die Sprengnetter Akademie, Sinzig/Rh. Reg.-Nr.: S 00711-62